• Klare Verhältnisse!
    Glas + Fenster Thor

Wir über uns

Glas+Fenster Thor ist ein Familienbetrieb in Düsseldorf Pempelfort und wird in der dritten Generation geführt. Den Grundstein für das Unternehmen legte Hermann Thor im Jahr 1946.

Trotz der schwierigen Lage in den ersten Nachkriegsjahren gewann der Gründer schnell erste Kunden und machte sich im Raum Düsseldorf einen Namen. Basis des Erfolgs war harte Arbeit. Glas+Fenster Thor stand und steht für Qualität, Zuverlässigkeit und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kunden.

Im Jahr 1982 trat Robert Thor in die Fußstapfen seines Vaters und führte den Betrieb im Geiste des Gründers fort.

Mit Sascha Thor steht bereits die dritte Generation für die gefestigten Werte des Familienbetriebs ein und bereitet das Unternehmen auf die Zukunft vor.

Glas Thor Logo

Die Anforderungen an den Einbau von Fenstern und verglasten Türen sind heute umfangreicher denn je. Die Themen Wärmedämmung, Schallschutz und Wohnraumlüftung haben zunehmend an Bedeutung gewonnen. Glas+Fenster Thor baut jährlich 3.000 Fenster ein und kann auf umfangreiche Erfahrungen bei Gebäuden jeder Bauart zurückgreifen.

Alle Arbeiten führen wir gemäß der Energieeinsparverordnung DIN 4108 aus. Wir beraten unsere Kunden sowohl zur Auswahl von Fenstern für den Neubau als auch zur Erneuerung bei der Sanierung von Altbauten. Mit unserer Kompetenz und Erfahrung aus über 70 Jahren im Bereich Fensterbau und Verglasung können wir für Sie die beste und wirtschaftlichste Lösung herstellen. Ihre alten Fenster bauen wir fachgerecht aus und entsorgen sie umweltverträglich. Fallen Maler- und Lackierarbeiten im Zuge der Erneuerung an, profitieren Sie von unserer Kooperation mit einem erfahrenen Malerbetrieb.

Durch den Einbau von Wärmeschutzfenstern neuer Bauart profitieren Sie nicht nur durch Einsparungen bei den Energiekosten. Fast noch wichtiger: Die mit einer Fenstermodernisierung verbundene Aufwertung macht die Wohnungen im Haus attraktiver. Gute Wärmedämmung und ein effektiver Schallschutz werden heute hoch geschätzt. Wohnungen mit neuer Zweifach- oder Dreifachverglasung sind gefragt und lassen sich leichter vermieten. So vermeiden Sie Leerstände, senken die Fluktuation und ziehen solvente Mieter an. Übrigens: Die KfW-Bank und die Bundesländer unterstützen die energetische Optimierung von Häusern mit diversen Förderprogrammen. Ob Sie für den Neueinbau von Fenstern oder die Fenstersanierung eine öffentliche Unterstützung in Anspruch nehmen können, hängt von verschiedenen Voraussetzungen ab.

Wir informieren Sie gern zu den Rahmenbedingungen.